Fränkisches Freilandmuseum

Über bäuerliche Hofstellen und Tagelöhner-Häuser

Fränkisches Freilandmuseum

Das Museum für ländliche Baukultur und dörfliches Wohnen und Wirtschaften in Unterfranken: Auf dem über zwölf Hektar großen Museumsgelände finden Sie neben acht bäuerlichen Hofstellen mehrere Taglöhner-Häuser. Von Korb- und Stuhlflechten über Brotbacken und Wildkräuter in Garten und Flur bis hin zu „Was ist essbar auf der Wiese?“ und Mähen mit der Handsense reicht die Angebotspalette der Seminare und Kurse, die das Freilandmuseum anbietet. Darüber hinaus können Sie alte Mühlentechnik in einer Mahl- und Ölmühle bestaunen.

Aufregende Seminare
Alljährlich gut angenommen werden auch die Seminare „Lehmbau“, „alte Maler- und Dekorationstechniken“ sowie „der Nase nach“. Darüber hinaus gibt es „Spinnen“ und „Was Großmutter noch wusste – Natürlich konservieren.“

Das aktuelle Veranstaltungsprogramm und die Kurs-/Seminartermine für das Freilandmuseum erhalten Sie im Animationsbüro!

Gebaut, gesät und belebt! - Das Jahresmotto 2015
In diesem Jahr feiert das Fränkische Freilandmuseum sein 25 jähriges Jubiläum.

Zum Download
>> Infos zum Museum
>> Programm 2015
>> Fahrplan des "Rhön-Zügle"
>> Museumspädagogik